Methode

Die Methode der Biodynamischen Körpertherapie wurde von Gerda Boyesen entwickelt, sie bezieht den Körper in den Therapieprozess mit ein in Form von Massagen, um im Menschen die Selbstregulationskräfte und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und zu stärken. Die Biodynamische Körpertherapie geht davon aus, dass Erlebnisse im Körper gespeichert, so unsere Erfahrungen verkörpert sind und Einfluss haben auf unser Verhalten mit uns selbst und unserer Umwelt. Sie wirken auf die Wahrnehmung, die Haltung wie auch die Aktivität des Individuums.

Als Ziel der Biodynamischen Körpertherapie steht ein bewussteres Wahrnehmen und Erleben des eigenen Körpers und der inneren Impulse. Durch ungelöste Konflikte entstandene, beeinträchtigende Verhaltensmuster können erkannt und umgestaltet werden. Das innere Gleichgewicht soll tragender sein, dadurch entsteht ein stärkeres Selbstvertrauen und ein intensiveres positives Selbstbild.

Die Methode der Biodynamischen Therapie ist für Menschen geeignet, die ihre Persönlichkeit kennenlernen, sich erfahren und entwickeln wollen. Für Menschen, die ihre Stresssymptomatik reduzieren oder diesen prophylaktisch begegnen wollen. Und für Menschen mit tiefgreifenderen Konflikten, die zu Einschränkungen im Alltag führen.

Im Mittelpunkt steht die Thematik des Klienten, die Massagen dienen der Entspannung, oder der im Körper gespeicherten psychischen Inhalte, die auf verschiedenen Ebenen zu Belastungen führen können. Auftauchende Emotionen und Impulse erhalten ihren Raum zum Ausdruck. Durch das therapeutische Gespräch werden Erlebnisse begleitet und Erfahrungen in die Wahrnehmung integriert. Die Methoden der Bio-Release Massagen, der Vegetotherapie und der therapeutischen Gespräche ergänzen sich zur Biodynamischen Körpertherapie.

 

Angebot

Bio-Release Massagen

Bei den Bio-Release Massagen wird auf den verschiedenen Ebenen des Körpers gearbeitet, wichtig für die Behandlung ist auch die Intention des Therapeuten. Die verschiedenen Massagetechniken dienen der körperlichen und geistigen Entlastung, sie sollen zu vermehrtem Körperbewusstsein und aktiverer Atmung beitragen. Psychische Inhalte stehen bei dieser Behandlungsmethode nicht im Vordergrund.

Zu den Massagen wird ein Stethoskop verwendet, weil emotionaler und psychischer Stress über die Darmperistaltik im Verdauungssystem entlastet werden kann. Durch die entstehenden Darmgeräusche wird der Entspannungszustand des vegetativen Nervensystems abgelesen und die Behandlung entsprechend angepasst. Stress wird im Körper abgebaut und die Selbstregulationskräfte werden angeregt.

Das Gespräch rahmt diese Behandlungen ein und im Alltag kann es zu einer Unterstützung führen für einen gelasseneren Umgang mit Stresssituationen.

Vegetotherapie / Deep Draining

Beim Deep Draining werden Massageformen angewendet, die tiefer auf die blockierten Körperschichten und die eingeschränkten Atemmuster wirken. Es kann zu vegetativen und emotionalen Impulsen kommen und in der Therapiesitzung wird Raum geschaffen, damit diese im Körper gespeicherten Inhalte zum Ausdruck kommen dürfen. Durch diese Reaktion finden Körper und Psyche wieder in den Entspannungszustand. Im Gespräch werden die Erlebnisse reflektiert und integriert, damit die Selbstregulationskräfte gestärkt werden.

 

Die Biodynamische Körpertherapie ist Klienten- und Prozessorientiert.

Kosten

Eine Therapieeinheit dauert 60 Min.
à Fr. 130.--

Von einigen Krankenkassen werden die Kosten über eine Zusatz-versicherung gemäss deren Richtlinien übernommen. Bitte fragen Sie bei Ihrer Kasse nach.